Spree, Luft & Liebe


ÜBER MICH       UNSERE FLOTTE       DOWNLOADS       DIY       REZEPTE       ALLTAG

facebook   pinterest   bloglovin   insta   mail

24. April 2013

Rezept: Grüner Spargel mit Entenbrust


Links With Love werden heute ersetzt durch ein Rezept! Links With Love nun immer wieder jeden 2. Mittwoch :) Genießt den Tag mit diesen leckeren Zutaten.


Ihr benötigt (für 2 Portionen):
1 Entenbrust
1 Bund grünen Spargel
grüne Bandnudeln
2 EL Creme Fraiche
Salz, Pfeffer aus der Mühle
1 EL Butter
1 TL Rohrzucker
1 EL Puderzucker
3 Salbeiblätter


(frische Spinatblätter
Tomaten  ----> Salat nach Belieben)
Mozzarella)


Die Nudeln laut Packungsanweisung zum Kochen bringen. Die Entenbrust waschen, abtrocknen, von Sehnen befreien die Fettkruste mit einem scharfen Messer rautenförmig einschneiden. Mit Salz und Pfeffer einreiben. Die Brust mit der Haut nach unten in die Pfanne legen. Die Hitze regulieren. Bei schwacher Hitze acht Minuten auf der Hautseite, dann acht Minuten auf der Fleischseite braten. Salzen, dann herausnehmen, in Alufolie packen und warm legen. 
Den grünen Spargel in Salzwasser mit 1 TL Rohrzucker leicht zum Sieden bringen, er sollte noch viel Biss haben, wenn man ihn rausnimmt. In einer Pfanne Butter erhitzen, den Spargel hineingeben und mit Puderzucker bestreuen, gut wenden, eventuell noch salzen. Die Nudeln in warmem Olivenöl schwenken. 
Creme Fraiche mit dem Bratensaft anrühren, eventuell salzen und Pfeffern, Salbeiblätter dazugehen und köcheln lassen. 
Entenbrust in Scheiben schneiben, mit den warmen Nudeln und dem grünen Spargel anrichten, die Soße darüber verteilen. Et Voilá! Lasst es euch schmecken!

PS: Ich bin einfach kein Entenbrust-Profi, wie sie perfekt rosa gelingt, weiß auch ich leider nicht, am besten ausprobieren und zur Not anschneiden. :)




Kommentare:

  1. die brust der armen ente würde ich lieber nicht essen wollen, dafür umso mehr vom gezuckerten spargel und den nudeln; und die kombination aus tomaten, mozzarella und frischen spinatblättern lacht mich auch sehr an - ich glaube, ich geh dann mal zum markt ...
    liebe grüße von ulma

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht unglaublich lecker aus
    und ich würde viel dafür geben,
    wenn mir heut Mittag jemand genau das Essen servieren würde. ;)

    AntwortenLöschen
  3. Julika, da sagst du was. Das gleiche habe ich auch gedacht.
    In der Sonne sitzen und diese Leckerei essen.
    Himmlisch. :o)

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht ja mega lecker aus. Habe leider momentan keine Küche zur Verfügung, aber ich glaube ansonten hätte ich diese Spargelkombination gewiss ausprobiert. Besonders mit der Entenbrust klingt das ganze noch extra verlockend.

    AntwortenLöschen
  5. Ich würde auch die Entenbrust weglassen, aber der Rest sieht wirklich phänomenal lecker aus! Ich freu mich schon so auf die Spargelzeit!

    AntwortenLöschen
  6. oh wie lecker - spargel geht immer und endlich ist es wieder soweit, dazu die ente und die nudeln, ganz genau nach meinem geschmack * lg julia

    AntwortenLöschen
  7. Oh,das sieht super lecker aus.

    Ich glaube, ich muss jetzt mal schnell noch Spargel kaufen gehen.....

    LG Grace www.zeit-fuer-dich.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  8. Wow...das sieht einfach köstlich aus! :)

    vielleicht hast du ja noch Lust mit deinem Rezept bei unserem Foodblog Spargel-Event ( http://www.kuechenplausch.de/events/cmviews/id/71) auf Küchenplausch mitzumachen. Es gibt auch schöne Preise zu gewinnen und viele tolle Spargel-Rezepte zu entdecken.

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
  9. Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog viele leckere Rezepte hat..:) Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.de registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

    Rezeptefinden ist eine große Food-Community, die mehrere Blogs und Kochseiten aus Deutschland zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen


    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.de

    AntwortenLöschen