Spree, Luft & Liebe


ÜBER MICH       UNSERE FLOTTE       DOWNLOADS       DIY       REZEPTE       ALLTAG

12. April 2013

Rezept: 3-farbiger Erdbeerkuchen



Ich wollte mal was anderes ausprobieren, Backen mit Herausforderung. Weil es schon so viele bunte Etagenkuchen gibt, hab ich mir die Rig-Tig-Backform besorgt und wollte also was Neues ausprobieren. Leichter gesagt als getan, ich habe wirklich lange überlegt, wie ich es nun anstelle, damit es auch gelingt. Im Endeffekt war es leichter als erwartet, man benötigt nur eine "Bindung", die alle Teile zusammenhält. 



Um mich erst mal auszuprobieren habe ich ganz simplen Rührteig als Basis gemacht:
  • 250 g Butter oder Margarine
  • 250 g Zucker
  • 4 Eier (Gr. M)
  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1/8 l Milch
Dann den Teig ungleichmäßig in 3 Teile teilen, also ein ganz kleiner Teil für die mittlere Form, ein mittlerer Teil für die mittlere Form und ein großer Teil für die große Form (logisch). Je nach Belieben einfärben. Dann alle bei 180°C backen, sie brauchen unterschiedlich lang. Der kleine nur etwa 10min. der mittlere 20 und der äußere 25 Minuten. (Angaben nur ungefähr, habe es nach Gefühl gemacht) und danach gut auskühlen lassen. 
Wenn die Teige kalt sind ineinander auf eine Kuchenplatte legen. 

Für die Glasur bzw. Bindung:




  • 400ml Naturjoghurt
  • 200ml Sahne
  • 2,5 Päckchen Gelatine 
  • Zitronensaft
  • Puderzucker nach Belieben
Sahne steif schlagen, evtl schon mit etwas Zucker abschmecken. Den Joghurt unterheben, alles mit Puderzucker und Zitronensaft abschmecken. Gelatine in etwas Wasser quellen lassen, dann in einem kleinen Topf erhitzen, bis sie dünnflüssig wird. 2 Löffel von der Joghurt-Sahne-Masse dazu geben und alles verrühren, die nicht mehr so heiße Gelatine-Joghurt-Mischung zur Joghurt-Sahne-Mischung geben und gut verrühren. 
Die Masse über die Teige giessen, darauf achten, dass insbesondere die Zwischenräume ausgefüllt sind. Alles gut verteilen und mind. 4h kalt stellen.

Für die Deko 1 Schale Erdbeeren klein schnippeln und mit Puderzucker bestreuen, alles gut verrühren und eine Weile kalt ziehen lassen. Danach die Erdbeeren ohne Sud auf dem Kuchen verteilen. Am Ende evtl mit Puderzucker bestreuen. Et Voilá!



Bild von www.rig-tig.com - Rig-Tig-Backform

















Produktnachweise: Backform Rig-Tig über Spuersinn24.com  • Teller ARV von Ikea • Holzgabel (hier versteckt) via Ebay



Kommentare:

  1. oh ich freu mich schon auf die Erdbeerzeit! :)

    AntwortenLöschen
  2. Oh der Kuchen sieht sooooo lecker aus und die 3-fach-Idee find ich richtig klasse.
    Das muß ich mir merken, hat mein Großer doch in 2 Wochen Konfirmation :-)
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    GGLG Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Wow! Sowohl der Kuchen selbst als auch die Fotos und die Inszenierung des Kuchens sind super. :)

    AntwortenLöschen
  4. oh, wie toll. und zuletzt habe ich doch tatsächlich einheimische erdbeeren im supermarkt gesehen.

    AntwortenLöschen
  5. Die Fotos sind super schön geworden :) Ich habe mir diese Woche auch schon mal Erdbeeren gegönnt, da kann man gar nicht widerstehen. Und diesem Kuchen sowieso nicht :)

    Liebste Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  6. Wow, das sieht aber lecker und vorallem sehr schön aus.

    AntwortenLöschen
  7. das ist ne super idee! werde ich mal ausprobieren! :)

    AntwortenLöschen
  8. ...sieht traumhaft aus!! ganz tolle fotos und wat ne kuchenform, geile sache :-))
    liebe grüße und ein schönes wochendende
    Britta

    AntwortenLöschen
  9. Hossa! Wat dat alles gibt! Ich bin ganz fasziniert und frage mich gerade wo ich wohne. *amkopfkratz* Denn so eine Backform habe ich noch nie irgendwo gesehen. Dein Kuchen ist wundervoll geworden und macht irgendwie Lust auf Sommer, Sonne, Sonnenschein.

    Ganz liebe Grüße,
    Miriam

    AntwortenLöschen
  10. Wahnsinn ist das eine coole Idee! Diese Kuchenform brauche ich unbedingt ganz dringend! Danke für den Tipp! Damit pimpt man jeden noch so einfach Rührkuchen zu einem Highlight!

    Ein schönes Wochenende und alle Liebe von
    Frau Süd

    AntwortenLöschen
  11. boah !!!!!
    Wie lecker das aussieht !!!!!
    Wundervoll ♥♥♥

    Liebe Grüße und viel Sonnenschein am Wochenende
    Petra

    AntwortenLöschen
  12. Oh, coole Idee, und das Ergebnis ist wahnsinnig hübsch! Ich hätte ja nicht schlecht Lust, das nachzumachen, aber wie viele Backformen braucht der Mensch ;)?

    Liebe Grüße,
    Mareike

    AntwortenLöschen
  13. Sieht super-lecker aus! Man könnte das auch toll in verschiedenen Rot-bis Rosa-Abstufungen machen, für Mädchen, die auf Rosa stehen;-).

    Viele liebe Grüße von Johanna

    AntwortenLöschen
  14. Wow, tolles Rezept!
    Und besonders die ersten beiden Bilder sind richtig schön!!!
    Liebe Grüße,Sarah

    AntwortenLöschen